Was ist Rtvscan.exe?

Rtvscan.exe ist eine Windows EXE Datei. EXE ist die Abkürzung für executable file, zu deutsch ausführbare Datei. Diese kann auf Ihrem Computer Einstellungen ändern oder schlimmstenfalls auch Schaden anrichten. Dieses offene Datei Informationsforum hilft Ihnen, wenn Sie wissen möchten, ob die Datei unnötig oder sogar schädlich ist bzw. wie Sie Rtvscan.exe Fehler beseitigen oder die zugehörige Symantec AntiVirus Software deinstallieren.

Hier klicken, um einen Gratis Scan nach Rtvscan.exe Fehlern zu starten

Rtvscan.exe Datei Info

Windows Task-Manager mit Rtvscan
Der Rtvscan Prozess im Windows Task-Manager

Der Prozess Symantec AntiVirus oder Norton AntiVirus

gehört zur Software Symantec AntiVirus oder Symantec Endpoint Protection oder Symantec AntiVirus Client oder Norton AntiVirus Corporate oder Symantec Client Security oder Norton AntiVirus oder Symantec AntiVirus Win64 oder Symantec Endpoint Protection Small Business

der Firma Symantec (www.symantec.com).

Charakteristik: Rtvscan.exe ist für Windows nicht notwendig und macht häufig Probleme. Rtvscan.exe befindet sich in einem Unterordner von "C:\Programme" (normalerweise C:\Program Files\Symantec_Client_Security\Symantec AntiVirus\). Bekannte Dateigrößen unter Windows 10/8/7/XP sind 1816768 Bytes (8% aller Vorkommen), 1813232 Bytes und 46 weitere Varianten. http://www.file.net/prozess/rtvscan.exe.html 
Die Datei ist keine Windows System Datei. Das Programm ist nicht sichtbar. Sie können das Programm in der Systemsteuerung deinstallieren. Rtvscan.exe ist von Verisign digital signiert. Die Datei ist von einer zentrale Signatur-Stelle signiert. Rtvscan.exe kann Programme überwachen und sich versteckten. Deshalb bewerten wir diese Datei zu 20% als gefährlich, aber vergleichen Sie diese Wertung mit den Mitglieder Meinungen.

Deinstallation dieser Variante: Wenn Probleme mit Symantec AntiVirus oder Symantec Endpoint Protection auftreten, so können Sie auch Folgendes tun:

Empfehlung: Finden Sie die Ursache von Rtvscan.exe Fehlern

Hinweis: Viren und andere schädliche Dateien können sich als Rtvscan.exe tarnen. Insbesondere, wenn sich die Datei in C:\Windows oder im C:\Windows\System32 Ordner befindet. Möchten Sie die Sicherheit Ihres PCs überprüfen, so empfehlen wir Ihnen die Software Security Task Manager.


Mitglieder Bewertung

Real Time Virus Scan
rtvscan.exe is an executable of the Symantec Internet Security Suite. It is responsible for the execution of real-time virus-scanning in order to detect virus infected files as they enter your system. This program is important for the stable and secure running of your computer and should not be terminated.
Im Benutzerhandbuch des Herstellers steht geschrieben: "Die Hauptkomponente von Symantec Client Security. Die meisten der im Zuisammenhang mit Symantec Client Security sthenden Serveraufgaben werden von diesem Dienst ausgeführt." Sofern man einen Symantec AntiVirus Client zum Schutz vor Computerviren einsetzt, ist dieser Dienst notwenidg.
  Peter Lechner  
Rtvscan is a good program in theory. It provides us with a means to combat viruses as they enter our computers or networks, but it also slows most computers that only have 512 or less RAM. That stinks. I am getting 100% CPU usage. I had a computer running it that had 1G of RAM and it still took up 40-50% of my RAM. So it might have been a good idea by Symantic but comeon guys make it a little less of a hog!
  Joe M  
Symantec Antivirus - duh -
  Ovidiu   (weitere Info's)
I know it's part of the Symantec AV software, but it often hogs up to 100% of my CPU resource. There should be a way to set it as a background task, but all efforts to that effect so far have resulted in "Access Denied".
  Mick Psyphon  
Memory Hog
  Technology Coordinator  
Was hogging memory too
I know that this file is associated with the Symantec Antivirus. It takes up a large majority of CPU usage on fairly up to date systems (Which it shouldn't). As an administrator, you should be able to end the process yet... i could not. Could this be a weakness in the Symantec Antivirus Scanner that a virus or worm exploites? Up for opinions
Symantec Antivirus Auto Protect
Version 9 and up - Those who run into a 100% utilization is having a problem with a corrupt definition file - The rtvscan gets hung on it and causes the CPU to peg. Go to the c:\documents and settings\all users\application data\symantec\[which ever version name]\7.5 - Now delete all .VXD and .WDB files and empty the I2_LDVP.VDB folder - Now do a live update and reboot - rtvscan will take very little CPU as it should
  Mike S  
real time virus scan from the corporated edition some times hogs the cpu but thats because it automatically scans (server side gives the command so you cant avoid it unless you shut it down) just leave it 5 to 20 minutes depanding on the system and the hdd and will be ok
its from Norton Antivirus. If it takes up a lot of RAM you should consider changing to another lighter antivirus. Perhaps AVG. Nevertheless Norton is a very good antivirus so it is a no win situation.
for the people who could not stop it: just disable the real-time protection option from the antivirus program itself. yes, it takes a 100% cpu but it does only the first 2-3 minutes after boot. it goes normal after that!
Sure its Symantic, but that does NOT mean it isn't garbage. Tried uninstalling it from the home machine, it did not want to die, ended up using hijack this to rid myself of it... Now running F-Prot, to hell with the control freaks at symantic!
It may take up a lot of RAM; that's why you need enough RAM in your system to do what you do on your computer. It's needed to protect your system from viruses as files are created/accessed on your computer
Well, had I not had it running on my notebook, I would be notebook shopping now or paying money I don't have for someone to help me fix my hard drive. It is slowing things down, yes, but it has also caught some pretty shady Trojan and Highjack attempts. Nothing in life is perfect. If it wasn't this, it would be something else. So deal with it.
I consider it "corporate spyware" when it is in "CPU Hog" mode, use "TCPView" and you'll see that it also has established a connection with a corporate server (even if you're on VPN). You can't kill the process, but you can kill the connection using TCPView.... at which point it stops hogging resources. It is "phoning home" with a great deal of data.
Only hungry when an actual "full scan" being run, pretty insignificant the rest of the time. I suggest changing when you have system scans run to a time that suits you better. Difficult on large networks where you have to run during the day so everyone is on, our organisation uses Friday lunchtime which is best for most.
Well it's not dangerous in the sense that it's not a virus, it's nortons realtime scanner, but the thing eats Processor usage like there's no tomorrow. Depending on what your doing it could cause whatever program your using to freeze. Also you can't make any modifications to the program outside of safe mode
memory hog big time
Symantec Realtime Virus Scanner
rtvscan.exe takes too much RAM
Eats up CPU time so much that other apps become unusable, particularly if system has been on for a while. Rebooting system appears to reset it from its CPU hogging ways. Symantec really, really, really needs to fix this problem.
  Mitch B  
Symantec-Norton Virenscanner
Its indeed a process and memory hog. All steps to stop the process ends in "Access Denied". But there is still a way, go to run and type services.msc , find the service named Symantec Antivirus and stop it. i didnt get any access denied message there. and it also kills the RTVSCAN process
The RTVScan process is used to automatically scan files as they're being downloaded. It's basically the heart and soul of Symantec Anti-virus. If you're not downloading files or manually running a scan, yet RTVScan.exe is still hogging your CPU, the most likely reason is that you've just downloaded a new virus definition file and a Quick scan running automatically. This auto-scan can't be disabled using the Symantec Anti-Virus control panel, but there are steps for making it stop (mostly) on the following website:
  oobug   (weitere Info's)
Symantec AntiVirus mit seinem Rtvscan.exe frisst zuviel. Besser deinstallieren und einen anderen Virenscanner benutzen.
I am also facing such memory hog problems by this file from 18 months. If a virus & anti virus both slow down your PC then why we put extra load on HDD for an anti virus? So we all should request symentec to fix this problem untill we leave them.
  Shoaib Alamgir  
Windows Task Manager
  Raymond Seah  
memory hog
rtvscan.exe eatsup somuch memory
  Rahul Jaiswar  
takes all cpu usage..
Symantec Antivirus file
Slows down everything. P.O.S.
Theoretisch gut, praktisch schlecht. Legt durch die verursachten Latenzen auf älteren rechnern auch gerne ab und zu mal ein Officeprodukt 2010 lahm. Frisst schlicht zu viel reccourcen
Notwendig für Symantec Antivirus. Wenn gerade aktiv beim Scannen kann es durchaus einiges an Leistung und Memory fressen. Lässt sich aber einstellen wann diese Prüfungen durchgeführt werden. Deshalb nicht so schlimm wie die meisten hier sagen.
  Johannes   (weitere Info's)


Zusammenfassung: Durchschnittliche Bewertung von Rtvscan.exe: basierend auf 174 Bewertungen mit 37 Kommentaren. 81 Mitglieder halten Rtvscan.exe notwendig für Windows bzw. für eine installierte Software. 4 Mitglieder halten es für ungefährlich. 44 Mitglieder halten es weder für wichtig noch für gefährlich. 25 Mitglieder vermuten Gefahr. 20 Mitglieder halten es für schädlich und empfehlen, Rtvscan.exe zu deinstallieren. 9 Mitglieder gaben kein Urteil ab ("bin nicht sicher").

Haben Sie weitere Informationen?
Was wissen Sie über Rtvscan.exe:
Ihr Urteil:
Link für mehr Infos:
Ihr Name:

Was Sie bei Rtvscan Problemen tun können

Ein aufgeräumter Computer ist die beste Voraussetzung, um Rtvscan Probleme zu vermeiden. Hierzu sollten Sie einen Malware-Scan durchführen, Ihre Festplatte aufräumen (mit cleanmgr und sfc /scannow), nicht mehr benötigte Programme deinstallieren, Autostart Programme überprüfen (mittels msconfig) und Windows Updates automatisch installieren. Denken Sie immer daran ein Backup oder zumindest einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen.

Bei einem konkreten Problem überlegen Sie bitte, was Sie als letztes getan bzw. installiert haben, bevor das Problem das erste Mal auftrat. Nutzen Sie den Befehl resmon, um diejenigen Prozesse zu ermitteln, die Ihr Problem verursachen. Selbst bei schwerwiegenden Problemen sollten Sie anstatt einer Windows-Neuinstallation lieber eine Reparaturinstallation oder ab Windows 8 den Befehl DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth ausführen. Damit wird das Betriebssystem ohne Datenverlust repariert.

Zur weiteren Analyse haben sich folgende Programme als nützlich herausgestellt: Der Security Task Manager untersucht den aktiven Rtvscan Prozess auf Ihrem Computer und zeigt anschaulich was der Prozess macht. Das bekannte Tool Malwarebytes Anti-Malware sagt Ihnen, ob die Datei Rtvscan.exe auf Ihrem PC lästige Werbung einblendet und so Ihren PC ausbremst. Solche unerwünschten Adware Programme werden oft von einer Antivirus Software nicht als Virus eingestuft und deshalb nicht erkannt.

Weitere Windows Dateien

Rtvscan.exe [alle anzeigen]