English

Was ist srescan.sys?

Srescan.sys ist ein Windows Treiber. Ein Treiber ist ein kleines Programm, mit dem Ihr Computer mit der Hardware oder angeschlossenen Geräten kommunizieren kann. Dies bedeutet, dass ein Treiber direkten Zugriff auf die Interna des Betriebssystems und Hardware hat. Dieses offene Datei Informationsforum hilft Ihnen festzustellen, ob srescan.sys vom Betriebssystem bzw. einer vertrauenswürdigen Anwendung benötigt wird.

Hier klicken, um einen Gratis Scan nach srescan.sys Fehlern zu starten

Srescan.sys Datei Info

Der Prozess srescan oder Check Point Anti-Spyware driver gehört zur Software srescanner oder ZoneAlarm Security Suite oder ZoneAlarm Pro oder Check Point Anti-Spyware der Firma Zone Labs (www.zonelabs.com) oder Check Point Software Technologies LTD.

Charakteristik: srescan.sys gehört nicht zum Windows Betriebssystem und macht eher wenig Probleme. Srescan.sys befindet sich in einem Unterordner von C:\Windows\System32. Bekannte Dateigrößen unter Windows 10/8/7/XP sind 51176 Bytes (53% aller Vorkommen), 51688 Bytes, 51648 Bytes, 29680 Bytes oder 50416 Bytes. http://www.file.net/prozess/srescan.sys.html 
Dieser Treiber führt Systemfunktionen auf niedriger Hardware-Ebene aus (z.B. zur Ansteuerung von Grafikkarte oder Drucker). Die Software hat kein sichtbares Fenster. Srescan.sys ist von Verisign digital signiert. Die Datei srescan.sys ist von einer zentrale Signatur-Stelle signiert. Es ist keine genauere Beschreibung über diesen Dienst ermittelbar. Diese Datei wird vom Betriebssystem Windows nicht benötigt. Die Datei srescan.sys kann in der Systemsteuerung unter Software deinstalliert werden. srescan.sys scheint eine komprimierte Datei zu sein. Deshalb bewerten wir diese Datei zu 13% als gefährlich, aber vergleichen Sie diese Wertung mit den Mitglieder Meinungen.

Deinstallation dieser Variante: Zum Deinstallieren bzw. Entfernen klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programm deinstallieren und dann auf ZoneAlarm Pro oder ZoneAlarm Security Suite.

Empfehlung: Überprüfen Sie, ob der srescan Treiber aktualisiert werden muss

Hinweis: Viren und andere schädliche Dateien können sich als srescan.sys tarnen. Möchten Sie die Sicherheit Ihres PCs überprüfen, so empfehlen wir Ihnen die Software Security Task Manager.

Urteil

Mitglieder Bewertung

I got this in a Blue Screen of Death, also said - Page_Fault_In_Nonpaged_Area
  the Wolf  
Caused my cpu to run at 50%, Icesword found this as a distrustful drivers under sys ck. Tried many programs for weeks trying to find the problem. Deleted it, problem gone.
  Edward J. Stead  
It keeps Netgear's SC-101 NAS from working. Turning it off from within DeviceManager is neccessary for the NAS to function.
  Jim Johnston  
Causes system crashes - BSOD
  Steve  
Bei mir verursachte srescan.sys einen einmaligen Absturz mit Bluescreen (laut Anzeige war "vermutlich" srescan.sys" daran schuld).
  Stefan  
ZoneAlarm's srescan must be disabled for Netgear SC-101 to load and work.
  Jim Johnston  
May cause Stop error (blue screen) with Windows 2003 Service Pack 2 in older Zone Alarm versions.
  Maxim Vyalkov  
It interfers with Netgear SC101 NAS. Disabling it allows the NAS to work.
  Jim Johnston  
is a zonealarm file
   

Bewertungschart

Zusammenfassung: Durchschnittliche Bewertung von srescan.sys: basierend auf 7 Bewertungen mit 9 Kommentaren. 4 Mitglieder halten srescan.sys notwendig für Windows bzw. für eine installierte Software. Ein Mitglied hält es für ungefährlich. Ein Mitglied hält es weder für wichtig noch für gefährlich. Ein Mitglied vermutet Gefahr. 5 Mitglieder gaben kein Urteil ab ("bin nicht sicher").


Haben Sie weitere Informationen?
Was wissen Sie über srescan.sys:
Ihr Urteil:
Link für mehr Infos:
Ihr Name:
 

Was Sie bei srescan Problemen tun können

Ein aufgeräumter Computer ist die beste Voraussetzung, um srescan Probleme zu vermeiden. Hierzu sollten Sie einen Malware-Scan durchführen, Ihre Festplatte aufräumen (mit cleanmgr und sfc /scannow), nicht mehr benötigte Programme deinstallieren, Autostart Programme überprüfen (mittels msconfig) und Windows Updates automatisch installieren. Denken Sie immer daran ein Backup oder zumindest einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen.

Bei einem konkreten Problem überlegen Sie bitte, was Sie als letztes getan bzw. installiert haben, bevor das Problem das erste Mal auftrat. Nutzen Sie den Befehl resmon, um diejenigen Prozesse zu ermitteln, die Ihr Problem verursachen. Selbst bei schwerwiegenden Problemen sollten Sie anstatt einer Windows-Neuinstallation lieber eine Reparaturinstallation oder ab Windows 8 den Befehl DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth ausführen. Damit wird das Betriebssystem ohne Datenverlust repariert.

Zur weiteren Analyse haben sich folgende Programme als nützlich herausgestellt: Der Security Task Manager untersucht den aktiven srescan Prozess auf Ihrem Computer und zeigt anschaulich was der Prozess macht. Das bekannte Tool Malwarebytes Anti-Malware sagt Ihnen, ob die Datei srescan.sys auf Ihrem PC lästige Werbung einblendet und so Ihren PC ausbremst. Solche unerwünschten Adware Programme werden oft von einer Antivirus Software nicht als Virus eingestuft und deshalb nicht erkannt.



Weitere Windows Dateien

srescan.sys [alle anzeigen]