English

Was ist WmiPrvSE.exe?

WmiPrvSE.exe ist eine Windows EXE Datei. EXE ist die Abkürzung für executable file, zu deutsch ausführbare Datei. Diese kann auf Ihrem Computer Einstellungen ändern oder schlimmstenfalls auch Schaden anrichten. Dieses offene Datei Informationsforum hilft Ihnen, wenn Sie wissen möchten, ob die Datei unnötig oder sogar schädlich ist bzw. wie Sie WmiPrvSE.exe Fehler beseitigen oder die zugehörige WMI Component Software deinstallieren.

Hier klicken, um einen Gratis Scan nach WmiPrvSE.exe Fehlern zu starten

WmiPrvSE.exe Datei Info

Windows Task-Manager mit WmiPrvSE
Der WmiPrvSE Prozess im Windows Task-Manager

Der Prozess WMI oder WMI Provider Host oder Windows Media Service gehört zur Software Microsoft Windows Operating System der Firma Microsoft (www.microsoft.com).

Charakteristik: Die originale WmiPrvSE.exe von Microsoft ist für Windows wichtig, aber macht häufig Probleme. WmiPrvSE.exe befindet sich in einem Unterordner von C:\Windows\System32 - normalerweise C:\WINDOWS\System32\wbem\. Bekannte Dateigrößen unter Windows 10/8/7/XP sind 218112 Bytes (36% aller Vorkommen), 227840 Bytes und 36 weitere Varianten. http://www.file.net/prozess/wmiprvse.exe.html 
WmiPrvSE.exe ist eine Windows System Datei. Der Prozess hat kein sichtbares Fenster. Die Datei WmiPrvSE.exe ist von Microsoft digital signiert. Das Programm hat keine Dateibeschreibung. Deshalb bewerten wir diese Datei zu 8% als gefährlich, aber vergleichen Sie diese Wertung mit den Mitglieder Meinungen.

Empfehlung: Finden Sie die Ursache von WmiPrvSE.exe Fehlern

Viren mit gleichem Dateinamen

Ist WmiPrvSE.exe ein Virus? Nein, ist es nicht. Die wahre WmiPrvSE.exe Datei ist ein wichtiger Microsoft Windows Systemprozess mit dem Namen "WMI Component". Jedoch benutzen Virenautoren diesen Dateinamen auch für Ihre Schadsoftware um diese zu tarnen. Viren mit gleichem Dateinamen sind zum Beispiel WORM_SILLYFDC.BR oder WORM_AUTORUN.AIA (entdeckt von TrendMicro), und Virus:Win32/Autorun.A oder Backdoor:Win32/Agent.EO (entdeckt von Microsoft).
Um sicher zu stellen, dass keine gefährliche WmiPrvSE-Malware auf Ihrem PC aktiv ist, klicken Sie hier für einen kostenlosen Malware Scan.

Woran erkennt man die verdächtigen Varianten?

Externe Information von Paul Collins:

Hinweis: Viren und andere schädliche Dateien können sich als WmiPrvSE.exe tarnen. Insbesondere, wenn sich die Datei in C:\Windows oder im C:\Windows\System32 Ordner befindet. Möchten Sie die Sicherheit Ihres PCs überprüfen, so empfehlen wir Ihnen die Software Security Task Manager.

Urteil

Mitglieder Bewertung

Auffallend war der Prozess unmittelbar nach dem Download der aktuellsten Version von BurnAwareFree-- Achtung! bei dem Link zu einer anderen Seite, wo dann der Download erst automatisch startete. Nicht direkt bei BurnAware! Während der Installation meldete sofort COMODO einen gefährlichen Prozess -- (OCSetupHlp.dll- Zugriff auf die Registrierung!) - den find ich hier bei FileNet allerdings nicht!, --den ich mit Malwarebytes zwar erfolgreich entfernen konnte, allerdings lief mit 50% CPU-Leistung WmiPrvSE.exe munter weiter, und so wie auch oben beschrieben, im TaskManager nicht zu beenden. Mit SecurityTM zwar mit etwas Zeitaufwand zu beenden dann, da CPU völlig ausgelastet, allerdings nur Zugriff auf die Datei mit Admin-Rechten, Achtung: "WMI Provider Host" taucht 2x auf mit jeweils zusätzlichem Prozess "sink to receive asynchronus callbacks for WMI client application" (jeweils mit Info: Datei existiert nicht mehr!!! + potentiell UNGEFÄHRLICH eingestuft)Ich habe jeweils Beide mit SecurityTM entfernt und dabei alle Warnungen ignoriert, daß Windows-Dienste gefährdet sein könnten. Original Windows-Dienste sind in Systemsteuerung unter Dienste ja wieder zu starten. Da ich aber das Problem beheben wollte und nicht sicher war, welcher beider Prozesse der Gefährliche ist, hab ich alles in Quarantäne geschoben. CPU wieder frei!! Infos und Beobachtungen schreib ich gern noch. (VISTA-32bit) Diese Prozesse bei mir entsprachen der Größe 57856Bytes - zu 84% gefährlich, wie oben auch mit beschrieben! Hoffe hilfreich...... (Neben Original Windowsdienst, der zwar regulär läuft, ist meine Bewertung für mein Problem eben mit dem Urteil gefärhlich versehen. Bitte also differenzieren!! Hoffe hilfreich....
  FS  
high cpu utilization occupied
  krishna  
kann laut ewig gesuchtem und geschickt formuliertem Bericht ('WinPro' - msinfo32) - Systeminformationen remote! über WMI auslesen - (auch Suchbegriff) - interessant: 'Aliase' der auszuschnüffelnden Daten!! - DAS kann WMI ... (seit Herbst 2013 noch wissenswerter!) - mit FW. blockiert OK, kostet 'rythmisch' ca.1% mehr CPU.
   
sollte man killen es frisst viel leistung, egal ob es zu windows gehört oder nicht, deswegen ist mein pc 3 mal abgestürzt!
  TimothyderAnonyme  
Die Windows Management Instrumentation wird von SpiceWorks beim Netzwerkscan verwendet (hohe CPU-Last).
  AndyB  
früher nicht unter den Diensten vorhanden, dann plötzlich aufgetaucht, ist nach dem Booten vorhanden, Dienst beenden mit dem Task Manager hat keinerlei negative Beeinträchtigungen, eher umgekehrt, kann einen älteren PC mit schwacher Performance abstürzen lassen, benütze XP und IE.6
  Umlandt Gerhard  
CPU-Auslastung 15 % nervt XD
  kurwa  
Windows Management Instrumentation
  Reconix   (weitere Info's)
Weitere Kommentare gibt es hier:
    (weitere Info's)

Bewertungschart

Zusammenfassung: Durchschnittliche Bewertung von WmiPrvSE.exe: basierend auf 519 Bewertungen mit 9 Kommentaren. 213 Mitglieder halten WmiPrvSE.exe notwendig für Windows bzw. für eine installierte Software. 25 Mitglieder halten es für ungefährlich. 104 Mitglieder halten es weder für wichtig noch für gefährlich. 80 Mitglieder vermuten Gefahr. 97 Mitglieder halten es für schädlich und empfehlen, WmiPrvSE.exe zu deinstallieren. 64 Mitglieder gaben kein Urteil ab ("bin nicht sicher").


Haben Sie weitere Informationen?
Was wissen Sie über WmiPrvSE.exe:
Ihr Urteil:
Link für mehr Infos:
Ihr Name:
 

Was Sie bei WmiPrvSE Problemen tun können

Ein aufgeräumter Computer ist die beste Voraussetzung, um WmiPrvSE Probleme zu vermeiden. Hierzu sollten Sie einen Malware-Scan durchführen, Ihre Festplatte aufräumen (mit cleanmgr und sfc /scannow), nicht mehr benötigte Programme deinstallieren, Autostart Programme überprüfen (mittels msconfig) und Windows Updates automatisch installieren. Denken Sie immer daran ein Backup oder zumindest einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen.

Bei einem konkreten Problem überlegen Sie bitte, was Sie als letztes getan bzw. installiert haben, bevor das Problem das erste Mal auftrat. Nutzen Sie den Befehl resmon, um diejenigen Prozesse zu ermitteln, die Ihr Problem verursachen. Selbst bei schwerwiegenden Problemen sollten Sie anstatt einer Windows-Neuinstallation lieber eine Reparaturinstallation oder ab Windows 8 den Befehl DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth ausführen. Damit wird das Betriebssystem ohne Datenverlust repariert.

Zur weiteren Analyse haben sich folgende Programme als nützlich herausgestellt: Der Security Task Manager untersucht den aktiven WmiPrvSE Prozess auf Ihrem Computer und zeigt anschaulich was der Prozess macht. Das bekannte Tool Malwarebytes Anti-Malware sagt Ihnen, ob die Datei WmiPrvSE.exe auf Ihrem PC lästige Werbung einblendet und so Ihren PC ausbremst. Solche unerwünschten Adware Programme werden oft von einer Antivirus Software nicht als Virus eingestuft und deshalb nicht erkannt.



Weitere Windows Dateien

WmiPrvSE.exe [alle anzeigen]